Kontakt: winnie@cranioshaman.at

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Ich freue mich, daß Du hierher gefunden hast!

Kurzer Abriss meines Werdegangs:
Viele Jahre meines Lebens habe ich den Beruf "Grafikerin" ausgeübt. In den 90iger-Jahren ist es für mich immer schwieriger geworden, mich mit den zu bewerbenden Dingen zu identifizieren. Eine Beeinträchtigung durch den Grauen Star hat mir den Berufswechsel leicht gemacht und ich war froh, obwohl der Anfang schwierig war.
1997 begann ich (auf den Massageberuf bin ich schon umgesattelt), CranioSacral zu erlernen.
Es folgten interssante "Zu-Fälle", die mir das Umsteigen erleichterten. Ab Herbst 1998 habe ich bereits CranioSacral gearbeitet und setzte währenddessen die Ausbildung fort.

Das Merkwürdige bei der Ausübung von CranioSacral: das achtsame "Hinhören" mit den Händen, wie dieser CranioSacrale Rhythmus gerade "klingt", hat mich sehr aufmerksam gemacht und schon rutschte ich in den "Alpha-Zustand". Die Gehirnwellen gehen in einen langsameren Rhythmus über - und - ich nehme viel mehr wahr. Es ist mehr ein Spüren als Sehen, innere Bilder tauchen auf und vieles, das ich vorher nicht beachtet habe, wird mir wichtig und klar. Auch Seelen-Einblicke wurden mir möglich.
So nach und nach ist mein Interesse dafür erwacht:
Wie funktioniert die Welt wirklich? Was steckt dahinter? Ich wollte "Hinter-den-Schleier" gucken.

Bald erkannte ich, daß ein unschuldiges "gucken", ohne dabei auch etwas zu bewirken, gar nicht möglich ist.
Die Energie folgt der Aufmerkamkeit - und - Die Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.
(Spruch der Kahunas in Hawaii)
Es ändert sich durch´s Hinschauen etwas, auch in der Außenwelt. Mit großer Achtsamkeit und so viel Liebe, wie es mir möglich ist, verändere ich achtsam und vorsichtig, oft auch gar nicht, und greife ein
in die "Schamanen-Welt".
Die kleinen ahnungsvollen (unwissenschaftlichen) Erfahrungen gebe ich nun in Kursen und Seminaren weiter, so gut ich es vermag. Ja, und das macht mir große Freude!

 

Multidimensionales Bewusstsein

Die Bezeichnung Dimensionen teilt verschiedene Existenz- und Erlebens-Ebenen ein, entsprechend ihrer Schwingungsrate = Frequenz.

Was bedeutet das praktisch für uns Menschen?
Überwechseln in andere Dimensionen - wie könnte das funktionieren? Ist das überhaupt möglich?
In welcher Dimension leben wir Menschen im Moment? Welche Dimensionen gibt es?
Und was ist Bewusstsein?
Bewusstsein ist Gewahr-Sein, absichtsvoll agieren im jeweiligen Bereich.

Das Bewusstsein der 1. Dimension

Minerale, Kristalle, Moleküle, Atome, Quarks, - sie bilden auch unseren Körper.
Und sie sind bewusst! Wenn auch anders als wir Menschen uns das oft denken.
Wir können uns dieses Bewusstsein zunutze machen, indem wir freundlich an sie denken und das bedeutet gleichzeitig kommunizieren. Tun wir das unfreundlich, was nicht selten passiert, geschieht, na klar, Unangenehmes.

Das Bewusstsein der 2. Dimension

Pflanzen- und Tierwelt (niedrig schwingende Tiere).
Auch wir schwingen in diesem Bewusstsein - auch. Überleben, im Jetzt sein, im Augenblick.
Wenn wir damit arbeiten wollen, können wir das in Form von BioFeedback tun.
Es ist möglich, wenn auch nicht ganz leicht, unseren Stoffwechsel oder unseren Herzschlag
zu kontrollieren. Im Yoga ist das durchaus gebräuchlich.

Das Bewusstsein der 3. Dimension

Hier sind wir zu Hause, das Bewusstsein (auch) der irdischen menschlichen Seele.
Das Zeit-Bewusstsein ist dazugekommen.
In diesem Bereich gibt es Stufen, die wir durchleben:

Stufe 1: Kind-Bewusstsein, ausgerichtet auf das Überleben. Fühlt sich als machtloses Opfer.
Langsam lernen wir dazu und kommen auf die
Stufe 2: Lebenskontrolle wird möglich. Wir können Entscheidungen treffen, Erfahrungen machen und lernen so die Verantwortung kennen und die persönliche Macht. Dadurch werden wir angstfreier.
Stufe 3: Verlässlichkeit wird erfahren. Unser Einfluss wird uns mehr und mehr bewusst.
Etwas ohne Verantwortung, zu früh, zu tun, erleben wir mehr und mehr als disfunktional.
Dadurch kommen wir schon in den Bereich der nächsten Region.
Ausdehnung. Heilung wird möglich.
Wir erfahren uns als Teil einer größeren Gemeinschaft.

Das Bewusstsein der 4. Dimension

Astral-Ebene. Zeit und Raum wird anders erlebt. Hier existieren wir im ätherischen Körper.
Auch im Traum tun wir's.
Licht und Dunkel, Gut und Böse, gibt es immer noch, wie in der 3. Dimension.

Diverse Ebenen in der 4. Dimension:
Untere Ebene Ängste, Negativität - die Hölle und das Fegefeuer sind in diesem Bereich zu finden
Mittlere Ebene die Welt der Feen
höhere Ebene
Beherrschung unserer Gefühle - Emotionalkörper
der Gedanken - Mentalkörper
Kreieren, verurschen, tun - Kausalkörper
es entwickelt sich der Spirituelle Körper

Überqueren der Regenbogen-Brücke

Das Bewusstsein der 5. Dimension

Selige göttliche Ebene - Lichtkörper
Absolute Liebe wird gänzlich integriert.
Es wird auch hier weiter gelernt und erlebt, ohne jeglichen Schmerz.
Zeit und Raum binden nicht mehr.
Beim Auftauchen von geringsten Anzeichen von Angst fällt man sofort zurück!